Produkttest – Handcooked Chips von John & John

Hallo Produktgenießer.

Vor einiger Zeit sind wir auf die Chips von John & John aufmerksam geworden und freuten uns sehr, als die Market Grounds GmbH & Co. KG uns die Editionen 1 bis 6 aus Ihrem Sortiment zum Test zur Verfügung stellten.

Doch zunächst stellt sich der Hersteller selbst vor:

Handgemachte, extra knusprige Crisps mit edlen Gewürzen. Das ist die Leidenschaft der Freunde John und John aus einem kleinen Örtchen in Süd-England.

Der eine, der Kartoffelbauer John Farmer, bereitet aus seinen ausgewählten altenglischen Kartoffeln die weltbesten Crisps zu: Schonend gewaschen, werden die Kartoffeln mit der Schale in dicke Scheiben geschnitten und in hochwertigem Sonnenblumenöl goldbraun ausgebacken. Der andere, der Abenteurer John Sailor, bereist die Welt auf der Suche nach immer neuen, besonderen Gewürzen, mit denen er die Crisps seines Freundes verfeinern kann: Pfeffer aus Malabar, indischer Chili oder Meersalz aus dem Vorderen Orient, aber auch regionale Spezialitäten, wie der preisgekrönte Apfelessig von Aspall Cyder und Cheddar Käse aus einem kleinen englischen Familienbetrieb in Suffolk.

Das Ergebnis: Außergewöhnliche Produkte von höchster Qualität. Natürlich. Besonders. Gut.

Nun folgen die Beschreibungen der Editionen.

Handcooked Chips von John & John
Handcooked Chips von John & John

 

No. 1 DEEP BLUE SEA SALT:

Pures, feines Meersalz von den Küsten des Vorderen Orients macht die knusprigen Crisps der Sorte „Deep Blue Sea Salt“ zu einem Vergnügen für Feinschmecker – genauso wie ihre traditionelle Zubereitung nach „John & John“ Art. Dazu werden besonders geschmacksintensive, altenglische Kartoffelsorten in etwas dickere Scheiben geschnitten und mit Schale in reinem Sonnenblumenöl schonend ausgebacken. Taste them!

No. 2 SWEET CHILI & RED PEPPER:

Indische Chili und rote Paprika sind das köstliche Geheimnis der exotisch-scharfen Crisps der Sorte „Sweet Chili & Red Pepper“. Ein wohlgehütetes Geheimnis ist auch ihre traditionelle Zubereitung nach „John & John“ Art.

No. 3 ASPAL CYDER VINEGAR:

Ihren ausgezeichneten, feinherben Geschmack verdanken die Crisps der Sorte „Aspall Cyder Vinegar“ dem preisgekrönten Apfelessig eines kleinen Familienbetriebs aus Suffolk – und natürlich ihrer traditionellen Zubereitung nach „John & John“ Art.

No. 4 SUFFOLK CHEDDAR & CHIVES:

Frischer Schnittlauch und handgemachter, milder Cheddarkäse von einer kleinen Familienfarm in Suffolk – die knusprigen Crisps der Sorte „Cheddar Cheese & Chives“ laden ein zu einer kulinarischen Landpartie. Genauso wie ihre traditionelle Zubereitung nach „John & John“ Art.

No. 5 SEA SALT & BLACK PEPPER:

Frisch gestoßener schwarzer Pfeffer von so berühmten Regionen wie der indischen Pfefferküste und feines Meersalz aus dem Vorderen Orient sind eine ebenso exklusive wie köstliche Kombination der Sorte „Sea Salt & Black Pepper“.

No. 6 MIXED ROOTS:

Eine Mischung aus goldgelben Pastinaken, knackigen Karotten und Roter Bete und dazu eine Prise feines Meersalz – mehr braucht es nicht, um mit der Sorte „Mixed Roots“ aus Crispfans Gemüseliebhaber zu machen. Taste them!

Schon beim ersten Bissen merkt man die Qualität der Chips. Der crispige Geschmack ist bei allen Sorten gleich gut.

No. 1 besticht durch die feine Salznote auf den Kartoffelchips und sind sicher für die meisten Chipsliebhaber ein Gaumenschmaus.

No. 1 DEEP BLUE SEA SALT
No. 1 DEEP BLUE SEA SALT

No. 2 ist in der Schärfe wirklich intensiv. Allerdings nicht so intensiv, dass man sich die Zunge an der Schärfe verbrennen würde. Die Kombination aus der Chili und der roten Paprika ist auch hier gelungen. Auch wenn diese Geschmacksvariante von anderen Herstellern genutzt wird, merkt man hier das Besondere.

No. 2 SWEET CHILI & RED PEPPER
No. 2 SWEET CHILI & RED PEPPER

No. 3 ist ein „englischer“ Klassiker. In England wird oft die Kombination von Kartoffelchips und Apfelessig genutzt. Die fruchtig-säuerliche Note ist nicht unbedingt etwas für jeden Gaumen. Genießer von Standardgeschmacksrichtungen werden mit dieser Sorte Freunde werden. Aber das muss es auch nicht. No. 3 ist einfach anders und das ist gut.

No. 3 ASPAL CYDER VINEGAR
No. 3 ASPAL CYDER VINEGAR

No. 4 schmeckt intensiv nach Käse und der Schnittlauch ist nur im Abgang „schmeckbar“. Hier wäre ein intensiverer Geschmack des Schnittlauchs besser, der durch seine natürliche Schärfe den Käsegeschmack optimaler unterstützen würde.

No. 4 SUFFOLK CHEDDAR & CHIVES
No. 4 SUFFOLK CHEDDAR & CHIVES

No. 5 ist durch die Salz-Pfeffer Kombination sehr lecker und bei einer Party kaum wegzudenken. Diese sind auch bei Dips eine hervorragende Wahl. Lecker und gelungen. Die Kartoffelchips sind weder zu salzig noch ist der Pfeffer zu dominant.

No. 5 SEA SALT & BLACK PEPPER
No. 5 SEA SALT & BLACK PEPPER

Bei No. 6 waren wir sehr erstaunt über das Geschmackserlebnis. Denn diese Sorte ist nicht aus Kartoffeln gemacht sondern aus Wurzelgemüse. Jedes Wurzelgemüse ist klar erkennbar. In dieser Sorte sind folgende Wurzelgemüse enthalten: Rote Beete, Karotten und Pastinaken.

No. 6 MIXED ROOTS
No. 6 MIXED ROOTS

Eine nicht alltägliche Sorte.

Unser Fazit:

Bei den Chips von John & John kann man nichts verkehrt machen. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Keines der getesteten Produkte viel durch schlechte Qualität und schlechte Zutaten auf. Hier kann man wirklich sagen, dass alles eine Frage des Geschmacks ist.

Doch eine Sorte ist bei unserem Testteam deutlich auf Platz 1. Und das ist No. 6 MIXED ROOTS. So ungewöhnlich der Geschmack am Anfang war, umso weniger konnte unser Testteam die Finger davon lassen. Hier kann man wirklich von Suchtgefahr sprechen. 😉

No. 6 MIXED ROOTS
No. 6 MIXED ROOTS

Gerade weil es Wurzelgemüse ist, hebt es sich von den anderen Sorten aus Kartoffeln ab. Und auch für Dips ist No. 6 ein leckeres Verwöhnprogramm für den Gaumen. Lediglich Sonnenblumenöl und Salz wird dieser Sorte beigefügt. Und das macht sie zu einem Naschwerk, bei dem man nach dem Genuss kein schlechtes Gewissen haben muss.

Alle Sorten findet man in der Gastronomie, in Feinkostenläden und im Lebensmitteleinzelhandel.

Wer sie nicht dort finden sollte, kann unter folgendem Link die Chips erwerben:

John & John Chips bei Amazon

Mehr zum Hersteller und zu den Produkten findet ihr unter folgendem Link:

John & John

Über die Händlersuche findet man auch die Produkte in seiner Nähe.

Euer EnjoyNews Produkttest-Team.

 

(Visited 91 times, 1 visits today)