Nicht aus, sondern mit dem Koffer leben – Bei IUNICUM werden aus alten Koffern, Truhen und anderen Gegenständen individuelle und einzigartige Möbelstücke

Individuelle Einrichtungsgegenstände schaffen und in weiterer Folge auch vertreiben – das ist die Idee, die hinter IUNICUM steht. Dabei haben für die Gründer Sarah Schachenhofer, Martina Schachenhofer und Klemens Seyr Qualität und Handarbeit oberste Priorität.

Koffermöbel, Polstermöbel, Spiegel, Kissen oder Taschen – diese und noch viele weitere Produkte die das Wohnen bzw. Leben schöner machen, befinden sich im Sortiment des Onlineshops IUNICUM. Doch eines haben die Produkte gemeinsam: Sie wurden alle in Handarbeit und aus sorgfältig ausgewählten Materialien gefertigt.

IUNICUM_Brand_Final_Logo-1

Ausschließlich Unikate

Doch wie werden aus alten Gebrauchsgegenständen Sessel und Stühle? In Zusammenarbeit mit Handwerkern aus Österreich und dem Südtirol werden alte Koffer und Truhen restauriert und ihnen durch die neue Funktion auch neues Leben eingehaucht. „Die ersten alten Koffer stammten noch von unseren Dachböden. Mittlerweile sind wir weit über die Grenzen hinaus auf Flohmärkten unterwegs und kaufen ansprechende Stücke“, erklärt Sarah Schachenhofer.

Einige der Koffer und Truhen aus denen Sessel gefertigt werden, haben eine lange Geschichte und stammen zum Teil aus dem 19. Jahrhundert. Mit sorgfältig ausgewählten Stoffen ausgepolstert, werden aus ihnen Unikate. „Wir bieten unseren Kunden auch an, ihre eigenen alten Koffer in Möbelstücke zu verwandeln“, so Klemens Seyr und ergänzt: „Wer keine eigenen Koffer hat und trotzdem seine Individualität Ausdruck verleihen möchte, kann beispielsweise den Stoff selbst auswählen.“

Quelle: IUNICUM GmbH

Qualität und Design

Derzeit bietet IUNICUM neben Koffersesseln auch einzigarte Spiegel aus alten Holz Tennisschlägern, besondere Kissen, handgemachte Design-Polstermöbel und Stofftaschen im Onlineshop an. Ziel ist es, dass IUNICUM zu einer Plattform wird, auf der designbegeisterte Menschen einzigartige Einrichtungsgegenstände finden, die zum Teil auch von anderen Handwerksbetrieben und Manufakturen stammen.

Mehr Informationen erhaltet ihr unter: www.iunicum.at

Quelle: IUNICUM GmbH

Quelle/ Fotos/ Logo: IUNICUM GmbH

(Visited 42 times, 1 visits today)