Fair durchs Jahr: Aktionsbündnis „Fairer Handel“ stellt Programm für das zweite Halbjahr vor

Neues Halbjahr, neue Inhalte, neues Design: Das aktuelle Programm des Dortmunder Aktionsbündnisses „Fairer Handel“ ist frisch erschienen und wartet mit vielen Veranstaltungen und Aktionen von August bis Dezember 2016 auf – von der Verbrauchermesse über Poetry Slams und Ausstellungen bis zum konsumkritischen Stadtrundgang. Der Flyer ist ab sofort bei allen beteiligten Partnern sowie an vielen öffentlichen Stellen erhältlich. Darüber hinaus gibt es alle Informationen auch im Internet unter der Adresse www.fairtradestadt-dortmund.de.

Im Aktionsbündnis engagieren sich unter anderem Dortmunder Schulen und Bildungseinrichtungen, Kirchen- und Weltgruppen, Verbraucherzentrale, Vertreter des Handels und die Stadtverwaltung – insgesamt über 70 Partner. Ziele sind es, den fairen Handel zu fördern, für das alltägliche Konsumverhalten zu sensibilisieren und den Zusammenhang zu den Produzenten in den Entwicklungsländern herauszustellen. Das Aktionsbündnis besteht seit 2003, als Dortmund als „Hauptstadt des Fairen Handels“ ausgezeichnet wurde. Seitdem wächst es weiter: Neu dazu kam in diesem Jahr die Dayemi-Gemeinschaft mit ihrer Aktion „Den Kindern zuliebe“ für Waisenkinder in Bangladesh. Das neue Design des Aktionsprogramms hat die Gestaltmanufaktur Dortmund entworfen.

Einige Höhepunkte aus dem Aktionsprogramm:

Messe „FAIR FRIENDS“

„FAIR FRIENDS“ heißt Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel, die vom 1. bis 3. September in den Dortmunder Westfalenhallen stattfindet. In diesem Jahr werden zum ersten Mal die Themen „Neue Lebensmodelle“ und „gesellschaftliche Verantwortung“ in den Mittelpunkt gerückt. Besucherinnen und Besucher erwartet u.a. eine faire Kochschau sowie zwei große Fachtagungen mit Foren zu Themen wie „Kommunen in der Einen Welt“ oder „Nachhaltige Beschaffung“.

Ausstellungen zum Thema

Vom 21. August bis 6. November lädt das Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark zu einer UNICEF-Ausstellung zum Thema Kinderrechte ein. mondo mio! fragt: Wie geht es Kindern in anderen Ländern der Welt, und wie sieht es vor unserer Haustür aus? Die Inhalte der Ausstellung vermittelt auch ein Familien-Workshop.

Im Weltladen Aplerbeck eröffnet am 27. November die Ausstellung „Engel wohnen im Himmel …und gleich nebenan“. Sie präsentiert im Rahmen der „offenen Georgskirche“ Engel aus unterschiedlichen Materialien und verschiedenen Ländern – selbstverständlich fair gehandelt.

Faire Weihnachtsmärkte

Faire Weihnachtsgeschenke kaufen kann man im November und Dezember z.B. auf dem Christkindlmarkt des Weltladens Brackel, auf dem Nikolausmarkt auf dem Kirchplatz der ev. Kirche in Brackel oder beim fairen Weihnachtsmarkt auf dem Propsteihof.

Bildungsangebote

Die Verbraucherzentrale NRW, der Weltladen Aplerbeck oder mondo mio! machen das ganze Jahr über Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler. So bekommen Kinder und Jugendliche bei einem Schoko-Workshop spielerisch Informationen zur fairen Schokolade. Ergänzt wurde das Angebot in diesem Jahr um einen Workshop für Kinder im Vorschulalter.

Quelle: Stadt Dortmund

Bild: Katrin Pinetzki/Stadt Dortmund

(Visited 16 times, 1 visits today)