Dortmunder Weihnachtsmarkt 2016 – Glühweinbecher und mehr

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt zählt zu den größten und schönsten Deutschlands!

Rund 300 Stände präsentieren Kunsthandwerk, außergewöhnliche Adventsdekorationen, schönes Spielzeug und vieles mehr.

28 Stände sind neu in diesem Jahr:
Hansaplatz
Stand 105 Radierungen und Deko der Mallorca Art Group „Gavo“
Stand 114 Original Herrnhuter Advents- und Weihnachtssterne
Stand 135 Bussis Schaumküsse
Stand 161 Vegetarische und vegane Speisen
Alter Markt
Stand 206 Obst, Nüsse und Südfrüchte Nübel‘s Landmarkt
Stand 212 Winterliche Accessoires
Stand 225 Geschenkartikel und Geschenkverpackungen
Stand 240 Naturseifen „The Soap Manufaktur“
Reinoldi-Kirchplatz
Stand 305 Kochblume und Silikon Backformen
Stand 307 Nougat- und Marzipan-Spezialitäten
Stand 311 Lichtbilder und Lichtideen „Lichtwerker“
Stand 323 Glaskunst
Stand 340 Keramikhäuser und Miniaturnachbildungen
Stand 344 Gewürze aus aller Welt Theresia Quick (wieder da)
Reinoldi-Nordseite
Stand 605 Knopfschmuck aus eigener Herstellung
Stand 610 Kulinarische Präsente
Stand 614 Mandel- und Nuss-Spezialitäten
Kleppingstraße
Stand 405 Gulaschsuppe in der Brottasse und Knobibrot
Stand 413 Iris-Fotografie
Stand 426 Mode und Accessoires aus dem Hause Hofius Design
NEU: Katharinentor
Stand 1001 Currywurst
Stand 1002 Ausschank „Unterwirt“
Stand 1003 Crêperie Weber
Stand 1004 Süßwaren
Stand 1005 Silberschmuck und Schmuckstücke aus Bernstein
Stand 1006 Seifenmanufaktur Dortmund
Stand 1007 Nikolausmützen und Winteraccessoires
Stand 1008 Dekoartikel aus Metall

 
Kulinarisch bietet der Weihnachtsmarkt die bekannte Vielfalt, u. a. Bratwurst, Westfälischer Grillschinken, Käsespezialitäten, Fisch, frische Crêpes und gebrannte Mandeln. Neben den vielen Getränke-Spezialitäten wird selbstverständlich wieder Glühwein ausgeschenkt, den es nur hier aus dem typischen Jahresbecher gibt, auch in diesem Jahr mit einer neuen Gestaltung.

Der Preis für Glühwein (2,50 Euro) und Pfand (2,50 Euro) bleibt zu den Vorjahren unverändert günstig gegenüber anderen Städten.

Glühweinbecher Dortmunder Weihnachtsmarkt 2016
Glühweinbecher Dortmunder Weihnachtsmarkt 2016

Weihnachtsdorf mit Christkind-Telefon
Auch in diesem Jahr kommt der Weihnachtsmann mit seinem himmlischen Gefolge ins Weihnachtsdorf, das auch diesmal wieder direkt am größten Weihnachtsbaum steht. Große und kleine Besucher können mit ihm basteln und backen, Gedichte vortragen oder Lieder singen (Gebühr für Basteln und Backen: 2 EUR pro Kind). Unerwartet freie Termine können direkt im Dorf erfragt werden. Wichtelwerkstatt und Weihnachtswald setzen der Fantasie keine Grenzen! Hier sind bekannte Märchenszenen mit beweglichen Figuren liebevoll nachgestellt. Im gemütlichen Wohnzimmer des Weihnachtsmannes steht auch in diesem Jahr wieder das Christkind-Telefon.

Hier können die Kleinen direkt mit dem Christkind telefonieren und ihre Wünsche äußern. Ein einzigartig vorweihnachtliches Erlebnis für Kinder und Eltern, das es so auf keinem anderen Weihnachtsmarkt in Deutschland gibt!

Märchenschau
Die Märchenschau präsentiert sich den jüngsten Besuchern wieder auf dem Reinoldi-Kirchplatz, natürlich auch mit dem sprechenden Baum.

Show
Die Showbühne „Alter Markt“ präsentiert täglich ein buntes Programm, in bewährter Weise zusammengestellt von UN-Promotion Ulrich Neidl. Die musikalische Spannbreite reicht von Jazz über Swing, Pop, Oldies, Schlager, Bigband-Sound, festlichem Chorgesang, Entertainment und Kinderprogramm bis zu Weihnachtlichem und Besinnlichem aus der regionalen Dortmunder und nationalen Szene.

Highlight ist auch in diesem Jahr die WDR 4-Weihnacht von der WDR 4-Bühne in der Hansastraße. Am 8. Dezember von 16:30 bis 21:00 Uhr sind diesmal mit dabei: The Tremeloes, Johnny Logan, Guildo Horn, die Stars der Neuen Deutschen Welle: Markus, Fräulein Menke und Peter Hubert (UKW), Benjamin Boyce (ehem. Caught in the Act), Stars for Christmas (feat. Chris Andrews, Sally Carr, Toni Willé), Tony Carey und die WDR 4 Band. WDR 4-Moderator Jürgen Renfordt führt live durch das Programm und Moderator Stefan Verhasselt später durch die zwei Fernseh-Aufzeichnungen, die am Sonntag, 11. Dezember, 16:45 Uhr, unter dem Titel „Weihnachtsfeier unterm Baum mit WDR 4“ (Wdh. am 24. Dezember, 0:55 Uhr) und am Samstag, 24. Dezember, 18:00 Uhr, unter dem Titel „Heiligabend unterm Baum mit WDR 4“ im WDR Fernsehen gezeigt werden.

Offizielle Eröffnung am 21. November durch OB Ullrich Sierau
Die Grußworte zur offiziellen Eröffnung am Montag, 21. November, spricht pünktlich um 18 Uhr wieder Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Anschließend wird er durch Drücken auf den roten Knopf die 48.000 Lämpchen des Baums, die roten Kugeln und den vier Meter hohen Engel einschalten.

Lieder unterm größten Weihnachtsbaum
Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass der Weihnachtsmarkt gemeinsam mit Klangvokal Musikfestival Dortmund die Besucher am Tag vor Heiligabend ab 19 Uhr für rund eine Stunde zum gemeinsamen Singen mit Chören vor dem Weihnachtsdorf einladen. Diesmal sind mit dabei: Musikverein Dortmund, Philharmonischer Chor, Chor der Dortmunder Actien-Brauerei, Dortmunder Männergesangverein und MGV Sängerbund Holzen 1907. Dieses bereits 8. Dortmunder Weihnachtssingen wird geleitet von Granville Walker und Herbert Grunwald. Texthefte zum Mitsingen gibt es ab Dezember auf www.klangvokal-dortmund.de und zu Beginn der Veranstaltung.

Der Erlös aus dem Verkauf von Wunderkerzen (1 Euro) kommt dem Verein Kinderlachen e. V. zugute.

Neu in diesem Jahr – Größter Adventskalender
Zum größten Weihnachtsbaum gesellt sich diesmal am Katharinentor auch der größte Adventskalender aus 30 Seecontainern mit 13 Meter Höhe und 15 Meter Breite. Er ist ein gemeinsames Projekt der Firma Bloedorn Container, des Vereins Kinderlachen und des Weihnachtsmarktes. Vom 1. bis 23. Dezember wird allabendlich im Rahmen eines Unterhaltungsprogramms um 18 Uhr ein Türchen geöffnet, hinter dem sich eine gute Tat verbirgt.

Auch neu in diesem Jahr – Werbung in Polen
Dortmunder und Bochumer Weihnachtsmarkt werben zusammen mit Wizz Air, Dortmund Airport und Bochum Marketing erstmals auch in Polen mit ihren Besonderheiten, für Dortmund mit dem größten Weihnachtsbaum und für Bochum mit dem „Fliegenden Weihnachtsmann“. Damit werden die idealen Verkehrsverbindungen des Dortmund Airports im Quellmarkt Polen genutzt und mit einem mehrstufigen Kampagnenplan gezielt potenzielle Zielgruppen für den Weihnachtstourismus in Polen angesprochen.

Involviert sind diverse Medien wie beispielsweise Online-Bannerwerbung und Facebook-Advertising an ausgewählten polnischen Flughäfen. Darüber hinaus gibt es mit Promotion-Aktionen am Dortmund Airport direkten Kontakt zu Polen-Reisenden.

Größter Weihnachtsbaum – Daten
erstmalig aufgebaut: 1996 (in 1997 nicht aufgestellt), damit in 2016 zum 20. Mal errichtet, Bauzeit: 4 Wochen mit bis zu 8 Arbeitern, Höhe: 45 m, Grundfläche: 20 x 20 m, Gründung auf 25 t Sand und 60 t Stahlträgern, Ballastierung mit 60 t Betongewichten, 40 t Gerüstmaterial, 1.700 speziell gepflanzte Rotfichten (Forstbetrieb Schulte-Brinker, Oberhundem, Sauerland), Leuchtornamente, rote und goldfarbene Kugeln, Sprinkleranlage: 3.200 Liter/Minute. Seit 2007: Engel, 4 m, 200 kg, 1.000 Lämpchen (Blachère, Österreich), 48.000 LED-Glühlampen. Die Beleuchtung bleibt vom 21.11., 18:00 Uhr bis 30.12. durchgehend eingeschaltet. Die 1.700 Rotfichten werden in der Nacht auf den 31.12. entfernt, das Gerüst wird in den ersten Januartagen abgebaut.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes
17.11.–30.12.: montags bis donnerstags 10 – 21 Uhr, freitags und samstags
10 – 22 Uhr, sonntags 12 – 21 Uhr; 20.11. und 25.12., geschlossen (Feiertage),
24.12.: 10 – 14 Uhr (nicht alle Aussteller), 26.12.: 12 – 21 Uhr, Sonntag, 04.12.:
verkaufsoffener Sonntag, Illumination des größten Weihnachtsbaums:
Montag, 21.11., 18 Uhr, durch Oberbürgermeister Ullrich Sierau

DortmunderWeihnachtsmarkt.de
facebook.com/DortmunderWeihnachtsmarkt1898

Quelle/ Fotos: Thomas Winkler Werbung & PR/ Markthandel- und Schausteller-Verband Westfalen e.V. Bezirksstelle Dortmund/ Schausteller-Verein Rote Erde Dortmund e.V.

Titelbild: Markthändler und Schausteller stellten im Rahmen einer Pressekonferenz das neue Plakat und den neuen Glühweinbecher vor (v.l.n.r.): Hans-Peter Arens,  Thomas Weise, Patrick Arens, Heinz-Dieter Mennecke, Marc Peine, Hans-Werner Reckmann, Thomas Winkler, Günter Wendler, Ulrich Neidl und Verena Winkelhaus

(Visited 234 times, 1 visits today)