18.000 begeisterte Besucher bei URBANATIX „Drop the Beat“ – Showtermine für 2017 stehen fest

18.000 Zuschauer fieberten bei den insgesamt 16 Shows der gefeierten URBANATIX-Inszenierung „Drop the Beat“ mit.

 
Überbordende Energie, emotionale Höhenflüge und ein perfektes Zusammenspiel von internationalen Akrobaten und Streetartisten, das seinesgleichen sucht: URBANATIX „Drop the Beat“ überzeugte auch im siebten Jahr mit einem gelungenen Cross-Over-Mix. Weltklasse-Artisten und Streetartisten aus NRW trafen in Bochum aufeinander, um gemeinsam eine Show auf die Beine zu stellen, die berührte und auch mal den Zuschauer-Atem stocken ließ. Das Resultat: 12 Tage pure Energie, die die Jahrhunderthalle Bochum durchströmte und das Publikum 100 Minuten lang in die Welt des Beats und der Akrobatik mitnahm und allabendlich in Standing Ovations endete.

 
In diesem Jahr standen Beat und Livemusik im Fokus. „Das Konzept von ‚Drop the Beat‘ ist voll aufgegangen und hat uns so begeistert, dass das Thema Livemusik in der nächsten Show sicherlich weiter ausgebaut werden wird“, gibt Projektinitiator und Regisseur Christian Eggert schon mal einen kleinen Ausblick auf 2017.

 

 

Begeistert und glücklich zeigte sich Eggert auch von den internationalen Künstlern und lobte die Zusammenarbeit mit den Streetartisten: „Die internationalen Künstler haben sich vom ersten Tag voll eingebracht, neben ihren eigenen Nummern haben sie sich in andere Choreografien eingefügt und sogar Freude an stundenlangem Bodypercussion-Training gefunden. Dieses gemeinsame Erarbeiten der Ensemblechoreografien hat das Gemeinschaftsgefühl besonders gestärkt. Am liebsten würden wir jetzt alle noch vier weitere Wochen zusammen spielen. Ich glaube, dieser gemeinsame Spirit hat sich auch eindrücklich auf das Publikum übertragen.“

Standing Ovations in der Jahrhunderthalle Bochum: URBANATIX bedankt sich bei seinem großartigen Publikum mit einem gemeinsamen Selfie (© Christian Glatthor/ Rocketchris Photography)

Und auch die internationalen Top-Artisten ließen keinen Zweifel daran, dass sie gerne Teil von URBANATIX waren. „Es war eine tolle Erfahrung Teil einer so spaßigen Show zu sein. Die großartige Energie auf der Bühne und der Austausch verschiedener Disziplinen Backstage bringen die Menschen zusammen.

 

 

URBANATIX ist gelebte kulturelle Demokratie“, sagt die Kanadierin Alexandra Royer, die das Publikum mit ihrer Performance auf der elastischen Stange, dem „Russian Bar“ in den Bann gezogen hat.

 
URBANATIX ist eines von wenigen Projekten, das im Rahmen der EU-Kulturhauptstadt 2010 startete und sich seitdem zu einem festen Bestandteil der Kulturlandschaft des Ruhrgebiets entwickelte. Die Show, die auf der Zusammenarbeit von internationalen Weltklasse-Artisten und Jugendlichen basiert, begann einzigartig und genießt ein weltweites Alleinstellungsmerkmal und ist damit Treiber für die Entwicklung Bochums zu einem international angesehenen Standort für Artisten. Für diese Vision und sein Engagement erhielt Christian Eggert auch in diesen Tagen den Ehrenpreis des Marketing Clubs Bochum.

 
Bei soviel Euphorie rund um die Show ist es keine Frage, dass man schon in den Startlöchern für eine Fortsetzung steht. So bestätigte die Bochumer Veranstaltungs-GmbH bereits die Showtermine vom 17.11. bis zum 28.11.2017, an denen es auch die erfolgreichen Familientage (dienstags und donnerstags) geben wird.

 
„Auch in diesem Jahr hat URBANATIX wieder alle Erwartungen übertroffen“, so Andreas Kuchajda (Geschäftsführer der Jahrhunderthalle Bochum, Bochumer Veranstaltungs-GmbH). „Standing Ovations bei jeder der 16 Shows sprechen für sich und auch für uns als Gastgeber war ‚Drop the Beat‘ ein Highlight im Veranstaltungskalender, das noch lange nachhallen wird. Vom Bundestagspräsidenten über den Oberbürgermeister bis hin zu den Jüngsten waren alle begeistert. Eine professionelle Show von einem freundschaftlich verbundenen Team. Ein Beispiel, das durchaus weiter ‚Schule machen‘ darf. Getreu dem Motto ‚Nach der Show ist vor der Show‘ geht es nun fast nahtlos in die Vorbereitungen für URBANATIX 2017.“
Karten für alle Veranstaltungen in 2017 sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

 

Die Spieltage 2017 mit Anfangszeiten:
Freitag 17.11.2017 20.00 Uhr
Samstag 18.11.2017 17.00 & 20.00 Uhr
Sonntag 19.11.2017 17.00 & 19.30 Uhr
Montag 20.11.2017 19.00 Uhr
Dienstag 21.11.2017 18.00 Uhr (Familientag)
Mittwoch 22.11.2017 19.00 Uhr
Donnerstag 23.11.2017 18.00 Uhr (Familientag)
Freitag 24.11.2017 18.00 & 21.00 Uhr
Samstag 25.11.2017 17.00 & 20.00 Uhr
Sonntag 26.11.2017 18.00 Uhr
Montag 27.11.2017 19.00 Uhr
Dienstag 28.11.2017 18.00 Uhr (Familientag)

 

Die Karten sind unter www.jahrhunderthalle-bochum.de, unter www.urbanatix.de und www.ticketmaster.de und an allen weiteren bekannten VVK-Stellen sowie an der Abendkasse erhältlich.

 

Über URBANATIX – DIE SHOW
Energiegeladene Parkour-Läufer, unermüdliche Tricker, Tänzer, Trampolin-Springer und waghalsige Biker aus ganz NRW präsentieren gemeinsam mit hochkarätigen, mehrfach ausgezeichneten Akrobaten aus aller Welt atemberaubende Performances außerhalb gängiger Muster.

 
Regisseur, Choreographen und Sound-Spezialisten schaffen mit den unbändigen Street- und Weltklasse-Artisten zusammen immer wieder eine neue, fantastische Bühnen-Inszenierung, die es so nicht noch einmal gibt. Das im Rahmen von RUHR.2010 initiierte und durchgeführte Kulturprojekt von Christian Eggert ist so erfolgreich, dass das Showformat mit dem 50-köpfigen Ensemble seit Jahren fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders der imposanten Jahrhunderthalle Bochum ist. An allen Spieltagen – alljährlich im November – wird das Spektakel aus Street-Artistik und außergewöhnlicher Bewegungskunst, coolen Sounds und fantastischen Video-Animationen von zehntausenden Besuchern mit Standing Ovations gefeiert.

 

Quelle: Radar Musik & Unterhaltungs GmbH

Fotos: Christian Glatthor/ Rocketchris Photography

(Visited 92 times, 1 visits today)